VCDwelt

Blogging all over

Autor: Heiko (Seite 1 von 7)

HPE ProLiant MicroServer Gen8 – ILO4 Firmware Update 2.54

Vor einigen Tagen ist eine neue Firmware für den kleinen HP Microserver Gen8 erschienen. Da diese leider auf der HP Homepage schwer zu finden ist, anbei ein direkter Link zum Download 🙂

Kleine Anleitung dazu:
Die zur Auswahl stehende Datei „CP032620.scexe“ herunterladen. Anschließend kann man sie mit 7zip entpacken. Benötigt wird nur die ilo4_254.bin. Diese kann dann bequem über das ILO Webinterface aufgespielt werden.

Link: http://h20564.www2.hpe.com/hpsc/swd/public/readIndex?sp4ts.oid=5228286&swLangOid=8&swEnvOid=4064

Viel Spaß damit 🙂

Vodafone / Kabel Deutschland und Fritzbox 6490 Cable VoIP Telefonie konfigurieren

Sollte man doch eigentlich denken, das die Einrichtung des VoIP Anschlusses, mit einem Kabelanschluss des Anbieters Vodafone (Kabel Deutschland), an einer Fritzbox 6490 Cable, nicht so schwer zu konfigurieren sei. Leider wurde ich eines besseren belehrt und es wurde mir wiedermal vor Augen geführt, wie schlecht Service sein kann.

Laut AVM soll man sich an Vodafone wenden, die Vodafone Hotline wollte einen direkt wieder zu AVM schicken. Obwohl die Lösung eigentlich, wenn einmal gefunden, doch sehr einfach ist. Auch in den Foren bei Vodafone scheinen mehrere User das gleiche Problem zu haben. Die Anmeldung scheitert mit dem Fehler 403 oder Registrierung abgewiesen. Problem scheint wohl Routingbedingt (oder ein DNS Fehler) bei Vodafone zu liegen.

Lösungsfindung:

  • Um den 403 Fehler zu beseitigen habe ich die Fritzbox auf Werkseinstellungen gesetzt und die neuste Software aufgespielt. Somit habe ich mir erstmal einen sauberen Startpunkt erhofft.
  • Nach anschließender Konfiguration des Internet Zugangs und der VoIP Rufnummern, war der Fehler 403 verschwunden. Stattdessen wurde ich nun vom Fehler „Gegenstelle antwortet nicht“ oder ähnlich, habe gerade den genauen Wortlaut nicht mehr parat, begrüßt.
  • Nun zur Lösung des Problems. Man muss die erweiterte Ansicht aktivieren. Das geht unter dem  3 Punkte Menü oben rechts in der Fritzbox Oberfläche.
  • Jetzt unter „Internet“ –> „Zugangsdaten“ –> „IPv6“ –> „IPv6 Anbindung“ die Option „native IPv4-Anbindung verwenden (empfohlen)“ aktivieren.
  • Jetzt kurz warten und die Rufnummern sollten sich registrieren.

Mir ist es jedoch ein Rätsel, warum eine so einfache Lösung an der Hotline nicht bekannt ist, oder bewusst verschwiegen wird. Dem Hotline Mitarbeiter war ich scheinbar sowieso lästig mit meiner eigenen Hardware. Sein Lösungsvorschlag war die Originale Kabelbox zu verwenden. Sollte es mit der dann auch nicht funktionieren könne ich mich ja gerne wieder melden.

Guter Support sieht leider anders aus 🙁

RC4 und 3DES auf Windows Server 2008 R2 deaktivieren

Da ich gerade damit zu kämpfen hatte 🙂

Vuln Text
SSL Server Supports DES Ciphers (Sweet32 Exposure)

Vuln Desc.
DES and Triple-DES are known to be vulnerable to Birthday attacks. One particular attack, known as Sweet32, demonstrates how an attacker can obtain secret session information when attacking a TLS-secured HTTP session.

Aufgrund der Schwachstelle „Sweet32: Birthday attacks on 64-bit block ciphers in TLS and OpenVPN“ musste ich an einigen Server die RC4 und 3DES Ciphers deaktivieren. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten war die Lösung dann doch schnell gefunden.

Es müssen folgende Registry Keys angepasst bzw. angelegt werden. In meinem Fall musste ich die 3DES Keys noch anlegen.

Für RC4

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SCHANNEL\Ciphers\RC4 128/128]
„Enabled“=dword:00000000

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SCHANNEL\Ciphers\RC4 40/128]
„Enabled“=dword:00000000

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SCHANNEL\Ciphers\RC4 56/128]
„Enabled“=dword:00000000

Für 3DES

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SCHANNEL\Ciphers\Triple DES 168]
„Enabled“=dword:00000000

Nach einem anschließendem Reboot sollte das Problem jetzt erledigt sein. Prüfen kann man seine Änderung ganz einfach mit dem Onlinescanner von SSL-Labs

https://www.ssllabs.com/ssltest/analyze.html

Update zu: Heimautomatisierung mit Somfy IO Rolläden

Mittlerweile hatte ich auch die Zeit gefunden, das besagte  VELUX INTEGRA® Control Pad KLR 200 einzubinden. Wieder erwarten funktionierte das absolut einfach und unkompliziert. Zwar nicht besonders komfortabel aber zumindest gab es keine größeren Hürden 🙂
Jetzt kann ich alle Aktoren (Rollos, Dachfenster) bequem mit einem Gerät steuern.

Zum Ablauf:

  1. Rollo #1 mit dem zugehörigem Smoove Schalter etwas herunterfahren (ca. mittig)
  2. Auf der Smoove Fernbedienung Rückseitig die „Prog“ Taste drücken, bis der Rollo kurz zwinkert (etwas hoch unter wieder runter fährt).
    –> Rollo ist jetzt freigegeben zur Programmierung
  3. Nun auf dem Velux Pad den neuen Aktor hinzufügen, benennen und speichern.
    –> Programmierfunktion wird geschlossen
  4. Nun Rollo #2 mit dem zugehörigem Smoove Schalter etwas herunterfahren (ca. mittig)
  5. Auf der Smoove Fernbedienung Rückseitig die „Prog“ Taste drücken, bis der Rollo kurz zwinkert (etwas hoch unter wieder runter fährt).
  6. Nun auf dem Velux Pad den neuen Aktor hinzufügen, benennen und speichern, wie bereits bei schritt 3. Schritte wiederholen bis alle Aktoren am Velux Pad angelernt sind.
  7. Jetzt kann ich alle Rollos bequem mit dem Velux Pad steuern.

Neben der einfachen Steuerung aller Rollos und natürlich des Dachfensters, bietet das Pad auch die Möglichkeit bestimmte automatisierte Abläufe zu steuern. Ich habe z.B. ein Programm erstellt, das alle Rollos um 20:00 schließt und wochentags um 12:30 und am Wochenende um 08:30 diese wieder öffnet. Zusätzlich nutze ich das vom Dachfenster vorgegebene Lüftungsprogramm, welches das Dachfenster tagsüber alle 4 Stunden für 15 Minuten öffnet um einen kurzen Luftaustausch vorzunehmen. Das ganze funktioniert dank Regensensor relativ gefahrlos, da sich bei regen das Fenster automatisch schließt, bzw. erst garnicht öffnet.

Zusätzlich gibt es noch die Funktion Gruppen aus Aktoren zu bilden. So kann man alle Geräte im EG oder im OG zu einer Gruppe zusammenfügen und entsprechend steuern oder in Programmen verwenden.

AVM Fritzbox, Alternativer kostenloser DynDNS Dienst

Auf der Suche nach einem vernünftigen, zuverlässigen und günstigen (gerne auch kostenlosen) DNS Dienst, der von der Fritzbox versorgt werden kann, bin ich schlussendlich bei AVM gelandet :-O

Warum nicht den MeinFritz (myFritz) Dienst nutzen, der das alles ja schon kostenlos bietet und direkt in der Fritzbox integriert ist? Ja genau, wegen der „tollen“ und einfachen URL, die man nicht anpassen oder ändern kann 😉 Aber dafür hatte ich ja noch genügend eine Domains, die dazu herhalten können. Ein einfacher C-Name Eintrag genügt hier schon.

Einfach einen neuen C-Name anlegen z.b. „fritzbox.vcdwelt.de“ mit dem Wert „abcdefghijklmnop.myfritz.net“
Wobei der „C-Name“ frei gewählt werden kann und der „Wert“ eurer MyFritz Domain (ohne Portangaben) entspricht. Alle Angaben sollten ohne http, https oder www eingetragen werden.

Und Voila einen kostenlosen und zuverlässigen DynDNS Ersatz gefunden 🙂 Einzige Voruassetzung ist eine eigene Domain, bei der man einen C-Name Eintrag definieren kann.

Heimautomatisierung mit Somfy IO Rolläden

In unserem neuem Heim haben wir uns ein Stückchen Moderne Automatisierung gegönnt 🙂 Unsere Rolläden (Oximo IO) sind kompatibel mit dem Somfy IO System. Das bedeutet die Rollläden könne über Funksender gesteuert werden.

Das sieht bei uns folgendermaßen aus:

Erdgeschoss (EG): 2x Somfy  Situo 5 IO Sender
Obergeschoss (OG) :5x Somfy Smoove IO

Somit kann im EG jeder Rollo einzeln über den Situo 5 gesteuert werden. Zusätzlich war noch die Funktion „Alle EG“ belegt, womit alle Rolläden im EG auf einmal herunter gefahren werden können. Sehr praktisch. Noch praktischer währe es, wenn wir die gleiche Funktion auch für das OG hätten. Nach kurzer Rückfrage bei unserem zuständigen Händler (welcher übrigens sehr zu empfehlen ist) wurde mir kurz und freundlich erklärt wie sich das programmieren lässt 🙂

  1. Situo 5 auf den gewünschten Kanal schalten
  2. Rollo #1 mit dem zugehörigem Smoove Schalter etwas herunterfahren (ca. mittig)
  3. Auf der Smoove Fernbedienung Rückseitig die „Prog“ Taste drücken, bis der Rollo kurz zwinkert (etwas hoch unter wieder runter fährt).
    –> Rollo ist jetzt freigegeben zur Programmierung
  4. Nun auf der Situo 5 ebenfalls die „Prog“ Taste drücken, bis der Rollo erneut zwinkert.
    –> Programmierfunktion wird geschlossen
  5. Nun Rollo #2 mit dem zugehörigem Smoove Schalter etwas herunterfahren (ca. mittig)
  6. Auf der Smoove Fernbedienung Rückseitig die „Prog“ Taste drücken, bis der Rollo kurz zwinkert (etwas hoch unter wieder runter fährt).
  7. und so weiter. Die neuen Rollos überschreiben die alten nicht, sondern werden zusätzlich hinzugefügt.
  8. Jetzt kann ich alle 5 Rollos im OG auch mit der Situo 5 vom EG aus bedienen.

Ganz wichtig ist, immer einen Schalter nach dem anderen zu machen und nichts durcheinanderbringen. Es muss immer die Programmierfunktion gestartet und auch wieder beendet werden. Ansonsten kann man die komplette Steuerung durcheinander bringen. Also nehmt Euch vielleicht etwas Zeit für die Programmierung, damit nichts schief geht 😀

Nächstes Projekt zur Automatisierung:

Einbindung eines VELUX INTEGRA® Control Pad KLR 200. Dieses Pad soll angeblich auch meine Rolläden steuern können. Somit könnte das kleine Wunderding alles auf einmal steuern und auch automatische Programme ablaufen lassen (z.B. Urlaubssimulation). Ich bin mal gespannt, wie (und ob überhaupt) das dann funktioniert 🙂

Windows 10 – Tipps, Tricks und Personalisierung

Windows 10 ist ja jetzt seit einiger Zeit verfügbar und hat auch schon das ein oder andere Update erfahren. Doch gibt es noch die ein oder andere Einstellung, die für manchen ganz interessant sein könnte. Hier ist eine kleine Sammlung von Anpassungen, die ich meinem Windows 10 verpasst habe…

Windows 7 / 8 Taschenrechner wiederherstellen

Cortana und/oder Onlinesuche deaktivieren

Cortana und Onlinesuche deaktivieren

Cortana und Onlinesuche deaktivieren

  1. Klicken Sie in das Suchfenster neben dem Start-Button
  2. Im sich nun öffnendem Fenster das Zahnradsymbol auswählen
  3. Jetzt kann man die Cortana bzw. Onlinesuche einfach deaktivieren

Programme oder Fenster werden im Hintergrund geöffnet

Ihr startet ein Programm, oder kopiert eine Datei und das dazugehörige Fenster wird im Hintergrund, hinter allen anderen geöffneten Fenstern angezeigt…
Dann öffnet den Registry Editor (regedit.exe) und ändert folgenden Pfad:
HKEY_CURRENT_USER -> Control Panel -> Desktop
tragt für den Key ForegroundLockTimeout den Wert 0 ein und das Problem sollte gelöst sein…

Hier noch in Bildlicher Darstellung:

Programme oder Fenster werden im Hintergrund geöffnet

Programme oder Fenster werden im Hintergrund geöffnet

 

Stay tuned 😉

Sony Xperia Z3 Compact – Dichtigkeitsprüfung ohne Wasser

Wer gerne sein Sony Xperia Z3 Compact (sollte auch bei den anderen Wasserdichten Xperia Modellen und Tablets funktionieren) auf seine Wasserdichtigkeit prüfen möchte, ohne das Smartphone gleich im Wasser zu versenken, hat eine einfach Möglichkeit, dies über das Servicemenü zu machen.

  1.  Alle Klappen am Handy schließen.
  2. Telefon (-dialer) öffnen.
  3. *#*#7378423#*#* wählen. (entspricht *#*#SERVICE#*#*)
  4. Im folgendem Menü wählt Ihr „Service Tests“ –> „Pressure Sensor“
  5. Jetzt wird der Druck in Millibar angezeigt. Die zahl sollte relativ konstant sein (ganz leichte Schwankung ist ok)
  6. Wenn ihr jetzt mit dem Finger auf das Display drückt (nicht übertreiben!), muss sich der Wert merklich ändern. (Bei mir z.B. von 979,8x auf 987,xx)
  7. Jetzte eine Abdeckung des Handys öffnen (z.B. Ladefach) und erneut auf das Display drücken. Jetzt sollte der Wert unverändert bleiben.
  8. Alles ok! Das Phone sollte Wasserdicht sein. Aber irgendwie trau ich mich trotzdem nicht es mit ins Wasser zu nehmen 😉

Dieser Test stellt keine Garantie dar, das Euer Smartphone / Tablet wirklich Wasserdicht ist. Es muss zwingend darauf geachtet werden, das wirklich alle Klappen am Gerät geschlossen sind! Ich übernehme keine Garantie für eventuelle Wasserschäden 🙂

Factory Reset bei einem Gigaset Mobilteil

Wenn man einen „echten“ Factory Reset bei einem Gigaset Mobilteil durchführen möchte, sollte man sich nicht auf die entsprechende Funktion im Gerätemenü verlassen, da diese nicht das ganze Gerät auf Werkseinstellungen setzt (z.B. Telefonbuch bleibt erhalten,…).

Einen echten Factory Reset bei einem Gigaset erreicht man durch folgenden Ablauf:

  • Mobilteil ausschalten
  • Tasten 1, 4, 7 drücken und gedrückt halten
  • Mobilteil einschalten (1, 4, 7 bleiben gedrückt)
  • Wenn die Meldung „Service“ im Display erscheint, alle Tasten loslassen
  • Jetzt nacheinander die folgende Tasten drücken: 4 6 8 5 4 6 3 (steht für „Hotline“ in T9 Sprache 🙂 )
    UPDATE: Scheinbar ist es bei einigen Modellen (z.B. SL4) die Zahlenfolge 7 6 2 0 0 im darauf folgendem Menü einfach den Reset auswählen.
  • Sobald sich das Gigaset Mobilteil automatisch abschaltet ist die Prozedur beendet
  • Jetzt das Mobilteil wieder wie gewohnt einschalten und neu konfigurieren und an der Basis anmelden

Viel Erfolg…

Neue App für Windows Phone – Gestures

Microsoft hat einmal wieder eine, wie ich finde, recht nützliche App veröffentlicht. Sie erlaubt Aktionen durch bewegungen des Telefons auszuführen, ohne das Display zu berühren. Da es sich aktuell noch um eine Beta Version handelt, kann man wohl in Zukunft noch das ein oder andere Feature erwarten 🙂

Gestures - Beta

Gestures – Beta

Bis jetzt kann die App folgende Funktionen durch Bewegung realisieren:

  • Einkommende Gespräche stummschalten, durch umdrehen des Telefons.
  • Eingehende Anrufe beantworten, indem man das Telefon ans Ohr nimmt.
  • Im Gespräch zwischen Lautsprecher und freisprechen wechseln, wenn man das Telefon auf den Tisch legt, oder ans Ohr nimmt.
  • Während eines Gespräches das Mikrofon ausschalten, wenn man das Telefon verkehrt herum auf den Tisch legt.

 

 

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Seite 1 von 7

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: