Archiv nach Kategorien: Medien und Unterhaltung

Amazon AutoRip für alle – Amazon Cloud Player bekommt neue Funktion endlich auch in Deutschland

AutoRipVielleicht kennt ja schon der ein oder andere das nette Amazon Feature “AutoRip“. Kurz gesagt, man kauft eine Audio CD bei Amazon und bekommt diese CD kostenlos als MP3 Variante dazu. Jetzt der Haken (der jetzt keiner mehr ist), bisher war dieses Feature in Deutschland nicht verfügbar, was sich seit kurzem jedoch geändert hat :-)

Ab sofort sind alle (AutoRip fähigen) bei Amazon gekauften CD’s in eurem Amazon Cloud Player verfügbar! Das ganze bezieht sich erstaunlicherweise nicht nur auf Neukäufe, sondern es werden automatisch alle CD’s die ihr seit 1999 bei Amazon gekauft habt und für AutoRip verfügbar sind, eurem Account hinzugefügt. Ich bin begeistert. Das ganze funktioniert, indem Ihr euren Cloud Player öffnet ohne jegliches zutun eurerseits. Es erscheint oben rechts im Player der Hinweis, das Eure AutoRip ALben hinzugefügt werden, wenn dieser verschwindet sollten auch schon die Alben sichtbar sein.

Viel Spaß :-D

Links:
- Amazon Cloud Player
- AutoRip Info Seite

Die eigene Handschrift als TTF Schriftart

Da habe ich doch etwas lustiges entdeckt, die eigene Handschrift als Schriftart für Word und alle anderen erdenklichen Programme nutzen. TTF sei dank. Das ganze funktioniert recht einfach, Vorlage ausdrucken, nach Vorgabe ausfüllen, einscannen und auf der MyScriptFont Seite hochladen. Der Rest wird ganz automatisch erledigt und die TTF Datei zum Download angeboten.

Die eigene Handschrift

Schon lustig die eigene Schrift am PC zu sehen, auch wenn meine Handschrift wahrlich nicht zu den schönsten zählt ;-)

Link zur Seite: http://www.myscriptfont.com/

Danke an Caschy für den Hinweis auf die Seite.

Kino – Pirates of the Caribbean Fremde Gezeiten

Warum muss alles 3D sein? In diesem Film hätte man es sich echt sparen können. Sehr wenige (schlechte) 3D Effekte. Es drängt sich der Eindruck auf: “Hauptsache 3D steht dabei”.

Man hätte lieber anstatt der miserablen 3D Effekte ein bißchen die Story optimieren können. Die war leider recht langweilig. Auch der Witz kam nichteinmal annähernd an die ersten 3 Teile ran.
Schade auch das Keira Knightley und Orlando Bloom nicht mehr dabei waren, dadurch hat die Karibik Reihe einen herben Verlust erlitten.

Hoffentlich kommt bald mal wieder ein guter Film ins Kino! Meine Hoffnungen stützen sich im moment noch auf “Transformers 3″ :-)

Leider konnte seit “Das Kabinett des Doktor Parnassus” kein Film mehr begeistern. Alles nur noch billige Geldmache, frei nach dem Motto “Fortsetzung um jeden Preis” :-(

–> Info auf ofdb.de

DLNA – Samsung LE46c650 – WD My Book World Edition (MBWE)

Eine meiner Meinung nach gute Kombination: Samsung C650 (DLNA Client) <-> WD MBWE NAS (DLNA Server) stellte sich im Nachhinein als doch nicht so optimal heraus :(
Leider hat diese Kombination probleme in Filmen die Funktionen “Spulen” und “Pause” zu verwenden. Bei einigen MKV’S funktionierte leider nichteinmal die Wiedergabe, oder die Dateien wurden überhaupt nicht angezeigt.

Nach vielem Suchen und testen, konnte ich wenigstens die größten Probleme beseitigen :)

Lösung ist ein update des integrierten Twonky Media Server. Leider liefert Western Digital (WD) auch im neusten Firmwareupdate (1.02.06) nur die Twonky Version 5.1.9 aus. Für eine Reibungslose Funktion mit Samsung LCD Geräten der C – Serie wird jedoch die aktuelle Twonky Version 6.0.32 (oder neuer) benötigt :-/

Nur ist auf der Twonky NAS Update Seite keine Version für die WD MBWE Modelle zu finden. Zum glück sties ich in einem MBWE Modding Forum auf den glorreichen Tipp die Maxtor Version (Maxtor Shared Storage 2) der Software zu verwenden.

Downloadlink: http://www.twonkyforum.com/downloads/6.0.39/

Folgendes vorgehen hat bei mir bestens funktioniert:

  1. SSH Zugang in der MBWE Konfiguration aktiviert
  2. Verbindung mit WinSCP (User: root Pass: welc0me) auf das NAS
  3. das Verzeichnis /twonky/ komplett auf die lokale Festplatte gesichert (man kann ja nie wissen)
  4. den Inhalt der Maxtor Version in das /Twonky/ Verzeichnis kopieren und vorhandene Dateien einfach überschreiben
  5. Dateirechte anpassen
  6. MBWE rebooten
  7. Ab sofort läuft nun Twonky 6.0.39 auf dem NAS Lafwerk :-)

Einziges Problem im moment, ist die Lizenz. Scheinbar gibt es keine Möglichkeit die vorhandene WD Lizenz in die neue Version zu übernehmen. Somit läuft der neue Twonky momentan mit einer 30 Tage (ok nur noch 29 Tage) Testversion.
Allerdings werde ich wohl, wenn sich das ganze nach längerem Test bewährt, die 15€ investieren und mir eine Twonky Lizenz kaufen.
Bis jetzt sieht alles vielversprechend aus, allerdings konnte ich bisher nur kurze Funktionstests machen. Ein Langzeittest ist fürs Wochenende geplant :-D

Weiterlesen »

Kino – Scream 4

Ok, zum schreien war mir echt zumute :cry:

Mal wieder ein Grund mehr nicht mehr ins Kino zu gehen, reine Geldverschwendung!
Scream 1 war ja noch ganz gut und mal was neues, teil 2 ließ bereits nach, aber war noch erträglich. Der dritte Teil hätte meiner Meinung nach icht mehr sein müssen und Teil 4 war nur noch reine Geldmache. Keine Innovationen, zweitklassige Besetzung, träge Story im grossen und ganzen laaaangweilig und unnötig.

Auch das CineStar in Erlangen hat wohl schon bessere Zeiten erlebt, der Boden klebt, die Sitze haben bunte Muster (obwohl sie eigentlich einfarbig sind). Nur eines wurde stets voran getrieben, der Preis :evil: bäh, pfui

Beim nächsten Film werde ich wohl zweimal überlegen, ob sich der Kinobesuch lohnt…

Gulli:Börse geschlossen, Kiddies drehen durch. Oder einfach >>(Gulli) Clone Wars

Die Gulli Börse hat (wie früher oder später) zu erwarten war die Pforten geschlossen. Kaum geschehen spriessen schon die Clone aus dem dem Boden (z.B. Gully2, open:gully, G-Reloadet,…). Allerdings sind zumindest einige von ihnen (wenn nicht sogar alle) eher stümperhafte, unüberlegte Luftnummern, denen schon nach stunden die Luft ausgeht.
Da haben wohl einige nicht bedacht, das so ein “Projekt” nicht von Luft und Liebe exisitieren kann, sondern definitiv höhere Hardware Anforderungen benötigt, als ein Freehoster bieten kann ;-)

Nun häufen sich natürlich die Beschwerden in sämtlichen Foren/Blogs zu diesem Thema. Aber mal ehrlich, wer an einen Erfolg eines solchen luftschusses Projektes geglaubt hat, neigt zur Realitätsentfremdung :-P
So ein Vorhaben benötigt Sorgfältige Planung, da hier viele Aspekte eine wichtige Rolle spielen. Es sollte nicht nur an den eigenen Schutz gedacht werden, sondern auch an eine vernünftige Hard- und Softwaregrundlage. Zumindest ersteres hatte ein 17 Jähriger aus Wien (nähere Angaben erspare ich mir lieber mal *fg*) wohl nicht beachtet und seine Kontaktinformationen in diversen Blogs und Foren wiedergefunden. Allerdings sollte dieser “Smariter” lieber froh sein, das sein unterfangen vor einem ordentlichen startschuss gestoppt wurde und er mit der Realität vertraut gemacht wurde. Denn es ist wohl allemal besser wenn Blogger seine Adresse finden, als die Rechteinhaber, denn diese finden das wohl weniger witzig als die Blogspähre.

Lustig ist auch, das nun auf einmal die veröffentlichung der Real-Daten schuld an einem scheitern des unterfanges ist. Eigentlich war das o:g schon vor dem Start eine Totgeburt. Nur wollten es der “gewöhnliche Mop” wohl nicht einsehen. Nun wettern die leecher kiddies gegen alles was ihrer Meinung nach schuld an einem vorzeitigen ausscheiden ihrer “neuen Börse” ist. Eiegntlich gut, denn da hat man wenigstens einmal wieder was zum lachen :-)

Auch das echte Gulli-Board bleibt davon nicht unberührt. Der aktuelle “Gulli Chef” hat sich zu diesem Thema auch bereits geäußert und will entsprechende Schritte gegen die Clone einleiten, da er verständlicher weise nicht mit diesen in Verbindung gebracht werden möchte (Link -> Wichtige Warnung/Hinweis an alle gulli-Klon Projekt Betreiber).

Ich bin gespannt wie es weitergehen wird. Für gute Unterhaltung bin ich immer zu haben :-))

Wieder eine Solo CD von den ehemaligen Onkelz ( Der W. – Schneller, Höher, Weidner)

Der nächste Onkel hat seine Solo CD veröffentlicht. Diesmal ist es der ehemalige “Kopf” der Band Stephan Weidner. Die CD mit dem Titel “Schneller, Höher, Weidner” vom Onkel der etwas anderen Art erschien am 25.April 2008.

Inhaltlich knüpft die Musik relativ gut an die letzten Onkelzwerke an, wenn sie auch nicht ganz so kraftvoll erscheint. Die Texte und Melodien lassen den bezug zu ehemaligen Onkelz werken gut erkennen. Es macht richtig Spass die CD zu hören, nicht so “langweilig” wie das Werk von Matthias “Gonzo” Röhr bei dem sich alle Lieder mehr oder minder gleich anhören und anch zwemaligem anhören die Lust auf ein drittes mal schwindet.

Das Album enthält 14 Songs von denen ca. 11 richtig gut gelungen sind.
Mitlerweile ist auch die erste Single Auskopplung “Geschichtenhasser” erhältlich, was allerdings wenig Sinn macht, da es auf jeden Fall kein Fehler ist, sich das ganze Album zu holen.

Natürlich fehlt es der CD, wie vom “w” zu erwarten, nicht an einer gewissen selbst beweihräucherung an manchen Textpassagen, was aber dem Gesamtwerk keinen abwertung verleiht :)

Weitere Infos gibts auf der Homepage vom Weidner –> http://www.der-w.de

HD-DVD offiziell am Ende

Das Offizielle Ende der HD-DVD wurde am 19.02.2008 eingeleutet. Toshiba beendet alle aktivitäten für sein ehemals als DVD Nachfolger gedachtes Format. Jetzt liegt die Zukunft in der Blue Ray Disk, welche meiner Meinung nach auch das bessere Format ist (Technis gesehen).

Link zur Pressemitteilung:
http://www.toshiba.co.jp/about/press/2008_02/pr1903.htm

Neues BluePeer 1.2 Image für Dbox2 vom Boxcracker Board

Grundlegende Infos:

* Kernel 2.4.35.3
* U-Boot 1.2.0
* SquashFS v3 mit LZMA Patch
* y-Web 2.5.1
* HDD-Ready
* SD/MMC-Ready
* IDE Interface und Multicam sind gleichzeitig nutzbar.
* Busybox 1.7.2
* NFS u. Samba Server nach installierbar
* Automount ist enthalten
* neues EPG-Menü (rote Taste)
* aktuelle Matze Settings
* BoxCracker Newsflash
* TMP wird nicht mehr mit RAMFS, sondern mit TMPFS gemountet
* In dem Image ist die Camd2 mit Premiere Support vorinstalliert
* Standart – IP: 192.168.1.6 , DNS 192.168.1.1 , GW 192.168.1.1
* EMUS und KEYS sind nicht im Image enthalten! Wer diese nutzt macht sich strafbar !!!
* U-BOOT1.2.0 — 67MHz bis 80MHz

Weietere Infos, Support, Download und genaue Details zum Image gibts wie immer im Boxcracker Board

Das erste Soloalbum der Onkelz von Gonzo

Das erste Soloalbum der vier ist da, wie zu erwarten kommt es von Gonzo. Über das Label “GonzomusicRecordingCo/ Intergroove” erscheint das Album mit dem Titel “Barra da Tijuca” am 26.10.2007. Neben Gonzo sind auf dem Album noch einige andere Künstler vertreten:
- Charlie Huhn (Gesang, Ex- Gary Moore, Ex- Ted Nugent, Victory)
- Stephan Weiler (nein nicht Weidner) (langjähriger Live-Keyboarder der Onkelz)
Aufgezeichnet wurde das Album in verschiedenen Studios Nord- und Südamerikas, veröffentlicht wird die CD unter dem Namen “Matt Roehr”.

Da bin ich ja mal gespannt wie sich das anhört, wenn Hr. Röhr was eigenes macht ;-)

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de